Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

In dieser Datenschutzerklärung werden Sie über die Art, den Umfang, die Zwecke und die Rechtsgrundlage der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten (nachfolgend meist nur als „Daten“ bezeichnet) bei der Nutzung unserer Website, der elektronischen Kommunikation mit uns sowie Ihre Rechte aufgeklärt.

Name und Anschrift der Verantwortlichen:

Die Verantwortlichen für die Datenverarbeitung auf dieser Website sind:
Damir Perak, Nils Rüsenberg, Silvana Wickert
Kaiserstr. 52
53113 Bonn

Tel: 0228/38763001

E-Mail: kontakt@psychologenbonn.de

Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

Die Praxis hat keinen Datenschutzbeauftragten, da sie weniger als 10 Angestellte hat.

Allgemeines zur Verarbeitung Ihrer Daten

Entsprechend Art. 4 Ziffer 1. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gilt als „Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten (z.B. das Abfragen, die Speicherung, das Erheben, die Verwendung, die Übermittlung, die Verbreitung, die Einschränkung, das Löschen).

Ihre Daten werden von uns grundsätzlich nur verarbeitet, wenn dies der Bereitstellung einer funktionierenden Website sowie unserer Inhalte und Leistungen dienlich ist. Die Erhebung und Verwendung dieser Daten erfolgt nur nach Ihrer Einwilligung. Als Ausnahme gilt nur, wenn eine Einholung einer Einwilligung aus handfesten Gründen nicht möglich ist und die Datenverarbeitung eine ausreichende Rechtsgrundlage hat.

Beim Besuchen der Website

Wenn unsere Website aufgerufen wird, sendet der eingesetzte Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website. Folgende Informationen werden temporär in einem sog. Server- Logfile gespeichert und bis zur automatisierten Löschung protokolliert:

  • Uhrzeit und Datum des Zugriffes
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • zuvor besuchte Website (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers

Diese Informationen werden vorübergehend verarbeitet, um den Verbindungsaufbau der Website und die Nutzung derselbigen zu ermöglichen sowie die Systemsicherheit und -stabilität zu gewährleisten.

Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dient hier Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Verarbeitung von Daten und Rechtsgrundlage

Ihre persönlichen Daten werden nur dann verarbeitet, wenn:

  • Sie ihre nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu gegeben haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme existiert, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weiterleitung Ihrer Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Aushandlung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen notwendig ist.

Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre bei Nutzung unserer Website verarbeiteten Daten werden gemäß Art. 17 und Art. 18 DSGVO gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und der Löschung keine gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall.

Sofern die personenbezogenen Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere oder gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verwendet.

Datensicherheit

Darüber hinaus setzen wir passende technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den ungefugten Zugriff Dritter zu schützen. Wir bemühen uns um fortlaufende Verbesserung dieser Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der aktuellen technologischen Entwicklung.

Rechte der NutzerInnen und Betroffenen

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten Daten zu verlangen. Darüber hinaus können Sie eine Bestätigung darüber verlangen, ob und wie betreffende Daten verarbeitet werden.

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung derselbigen zu verlangen.

Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Ihre bei uns gespeicherten Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, gemäß Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und lesbaren Format erhalten oder an andere Verantwortliche übermittelt werden.

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen.

Sie haben ferner gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Sofern Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.            

Pflichte der NutzerInnen und Betroffenen

Keine Abmahnung bzw. Folgemaßnahmen ohne vorherige Kontaktaufnahme.
Falls Ansprüche jeglicher Art aus Urheber-, wettbewerbsrechtlichen sowie markenrechtlichen und datenrechtlichen Angelegenheiten geltendgemacht werden sollten, bitten wir Sie, uns umgehend zu kontaktieren, um unnötige Rechtsstreitigkeiten, Abmahnungen und Kosten zu vermeiden. Falls diese Ansprüche reklamiert werden, sagen wir bereits vor einer endgültigen rechtsverbindlichen Klärung Abhilfe zu, durch die die Gefahr einer Wiederholung verbindlich ausgeschlossen ist. Falls dann dennoch eine Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme stattfinden würde, würden wir diese aufgrund von Nichtbeachtung einer Schadensminderungspflicht zurückweisen. Die in diesem Sinne unnötigen bzw. unberechtigten Abmahnungen und Folgemaßnahmen würden wir mit einer negativen Festellungsklage beantworten. Dies gilt auch für Abmahnungen, die unter § 8 (4) UWG fallen.
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Benachrichtigung ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-InhaberInnen selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.               

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Wir verwenden in unserer Website sog. „Cookies“. „Cookies“ bezeichnen kleine Dateien, die auf Rechnern der NutzerInnen mit unterschiedlichen Angaben gespeichert werden. Die Funktion eines Cookies ist, Ihre Angaben während oder auch nach dem Besuch der Website zu speichern. Durch diese Verarbeitung wird unser Internetauftritt benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer, da die Verarbeitung bspw. die Wiedergabe unseres Internetauftritts in unterschiedlichen Sprachen oder das Angebot einer Warenkorbfunktion ermöglicht. Sog. „Temporäre“ Cookies werden gelöscht, nachdem Sie eine Website verlassen haben und Ihren Browser schließen. Dort kann beispielsweise der Inhalt eines Warenkorbs oder ein Login-Status gespeichert werden. „Permanente“ Cookies bleiben nach dem Schließen des Browsers gespeichert und können als Ort für die Speicherung Ihrer Interessen dienen. „Drittanbieter-Cookies“ sind Cookies, die von anderen Anbietern als den Verantwortlichen der Website angeboten werden.

Auf unserer Website werden temporäre und permanente Cookies verwendet. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO, sofern diese Cookies Daten zur Vertragsanbahnung oder Vertragsabwicklung verarbeitet werden. Falls die Verarbeitung nicht der Vertragsanbahnung oder Vertragsabwicklung dient, liegt unser berechtigtes Interesse in der Verbesserung der Funktionalität unseres Internetauftritts. Rechtsgrundlage ist in dann Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf dem Rechner gespeichert werden, können Sie die entsprechende Option in den Browser-Einstellungen deaktivieren. Gespeicherte Cookies können dort ebenfalls gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann jedoch zu Einschränkungen mancher Funktionen der Website führen.